Montag, 21. März 2011

NPD hats nicht geschafft in Sachsen-Anhalt, 4,6 % für die NPD

Haha....HA...Trotz des Wahlkampfes, der 1000 Videos, der immensen Plakat "Vielfalt" und der gutbürgerlichen (rissigen) Fassade hat die NPD es nicht geschafft in den landtag nach Magdeburg zu kommen. Die taz und andere Medien haben durch Nazi-Leaks (E-Mail Verkehr der NPD) und dem Vorwurf an Heyder, er sei "Junker Jörg" wohl die noch fehlenden 0,4 % der potentiellen Wählerschaft abgeschreckt

Sachsen Anhalt Wahl so siehts aus:

1,9 Mil. sind in Sachsen-Anhalt wahlberechtigt, 1 Mil. sind an die Urne gegangen, das sind 52% der Wahlberechtigten




Die NPD erhielt 35.866 Erststimmen, das sind 3,6 %, bei den Zweitstimmen erhielt die NPD 45.697, das sind 4,6 % der Wählerstimmen, die CDU ist stärkste Kraft, gefolgt von den Linken, der SPD und den Grünen







Kommentare:

  1. Die Lügengeschichte die vor den Wahlen, gegen Heyder gestartet wurde, hat natürlich kräftig mitgeholfen, die NPD zu diffamieren.

    Das war wiedermal eine Glanzleistung in sachen Meinungsfreiheit und Demokratie.

    Da können sich die Antideutschen von der LINKEN und die Lobbyisten der CDU / SPD wirklich freuen. Sie dürfen in SA an der Macht bleiben, und die bevölkerung weiterhin, um ihr Geld bringen.

    Bravo...

    AntwortenLöschen
  2. "Die Lügengeschichte die vor den Wahlen, gegen Heyder gestartet wurde, hat natürlich kräftig mitgeholfen, die NPD zu diffamieren."

    Hat sicherlich mit beigetragen.

    Die Hauptschuld hat letztlich der aber Bürger. In seiner Verblendung hat er für ein "weiter so"
    gestimmt, weil in Sachsen-Anhalt alles so toll ist. Bei der nächsten BuTa Wahl wird es nicht viel anders.

    Die Deutschen wollen oder können nicht verstehen, dass sie dem Untergang entgegen gehen. Ich habe ja selbst ewig dazu gebraucht, zu kapieren, dass nicht "die Rechten" das Problem sind.

    Wer gut aufpasst merkt schnell, was falsch läuft in der gutmenschlichen Welt voller Gendering,
    Multikulti, Gleichmacherei und Schuldkult.
    Man müsste sich nur öfters fragen "Cui Bono?"
    Die Aufgabe sollte lauten: AUFKLÄRUNG - nicht aufdringlich, aber deutlich. Es gibt so viele
    Beispiele. Vielleicht wacht so der eine oder andere auf.

    AntwortenLöschen
  3. heul doch,warum sind nationalisten eigentlich immer am heulen?wenn ihr zu schwach für diese welt seid und nur rumjammert seid ihr eine schande für eure ahnen auf die ihr doch so stolz seid.schämt euch.die npd disqualifiziert sich doch ständig selber,sei es mit geldunterschlagung,pädophelie,körperverletzung,erpressung oder wenn sie sich selbst zerlegt durch innereres mobbing...da braucht es wirklich keinelügengeschichten von mainstreammedien,linbken oder sonstwen,seht es ein wer npd wählt hat es in dieser welt MEIST zu nix gebracht(meist ist dich geschrieben,weil ausnahmen bestätigen ja die regel,z.b. udo voigts lebt ja ganz gut von euch verdrehten knallköpfen,hat der eigentlich je mal körperlich gearbeitet?)hiermal ein paar gründe warum rechte ein problem sind...deutschland exportland 1 oder 2(ich glaub china hatte uns überholt)d.h. einbußen wenn hier wieder die rechte stark wird,sah man gut an dem osten anfang der 90er wo ausländische investoren ausblieben weil es gerade mode war einen auf nazi zu machen(sicher auch hochgepuscht von medien aber war ganz klar auch eine mode damals),die rechte ist genauso zertsritten wie die linke was beim regieren zum absoluten diletantismus ausarten würde,insbesondere weil einige von den kandidaten frischlinge in sachen politik sind,wenn sie dann in irgendeinen landtag oder so sitzen sind sie kompromisslos,provozieren nur und tragen rein garnix dazu bei was zu verändern(kennt man ja aus der weimarer republik,boykotieren statt wirkliche politik),ja historisch gesehen ist natürlich auch ein grund auch wenn nazis wie wir alle wissen das 3. reich als schlaraffenland wo alle menschen frei wie teletubbies ihren spaß und freude hatten...so muss weg gibt sicher nochmehr gründe,aber die arbeit ruft..ahja und ich behaupte ein großteil der sogenannten nationalen lebt auch noch auf staatskosten und geben anstatt selber den arsch hochzubekommen lieber irgendwelchen ausländern die nichtmal in ihrem dorf gibt die schuld das sie keine arbeit bekommen(persönlich erlebt,komme vom land)
    also heil mir selber und sieg dem menschenverstand

    AntwortenLöschen
  4. @ Anonym:

    blablubb..

    als ob die meinung vom antideutschen linksradikalen bauar jemanden interessiert..


    >>>ahja und ich behaupte ein großteil der sogenannten nationalen lebt auch noch auf staatskosten und geben anstatt selber den arsch hochzubekommen<<<

    und das muss grade aus dem hetzermaul vom dorfbauarn kommen. du bist doch selber seit jahren ein arbeitsschoier arbeitsloser!

    im übrigen ist der grund für die arbeitlosigkeit mancher nationaler das sie vom system und von den antifas bei ihren arbeitgebern als nazis dezunziert werden und deshalb ihren arbeitsplatz verlieren. den wer möchte den schon einen nazi beschäftigen...

    aber das ist auch wieder eine geschichte die der deutschenhassende bauar nicht kapiert...

    keine ahnung - keine ideale - keine kinder - keine arbeit

    nur ne kleine asoziale kindersubkultur hat er.
    du bist schon so ein armes schwein bauar...

    AntwortenLöschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Sorry aber Fotze und Hure uswusw muss nicht in ein Kommentar

    AntwortenLöschen

Keine Beleidigungen!