Dienstag, 6. Dezember 2011

Rechtsextreme Gewalt - Natürlich war`s wieder ein Skinhead

Herr Giamblanco heute, er möchte den Täter vielleicht sogar treffen
Der Tagesspiegel berichtet in seiner online Ausgabe vom 03.12.2011 in einer ganzen Serie über den 70 jährigen Italiener Orazio Giamblanco. Dieser Mann wurde vor ca. 15 Jahren von einem Rechtsextremen mit Baseballkeule brutal niedergeknüppelt und erlitt dabei schwerste Verletzungen, die ihn den Rentner bis heute vefolgen. Solche Taten aus der Banalität heraus sind natürlich auf`s Schärfste zu verurteilen. Der Verantwortliche Rechtsspacken wurde wegen versuchten Mordes zu 15 Jahren Haft verurteilt.
Wieder einmal wird der subkulturelle Way of Life, das Wort Skinhead in einen Topf geschmissen mit rechtsradikaler, hemmungsloser Brutalität wehrlosen Menschen gegenüber.
Ich schäme mich für die Dummbeutel, die die Gesellschaft fälschlicherweise für Skinhead`s hält zutiefst. Nun wird wieder einmal ein falsches Bild gezeichnet. Wir sind`s ja gewöhnt...
Das es überhaupt rechte Horden gibt, die in den demagogischen Medien  als "Skinheads" bezeichnet werden is` ja auch wieder so nen` deutsches Ding gewesen in den achtzigern. Irgendwie hat dieses Völkchen es echt drauf, sich selbst in die Suppe zu spucken.

Hier geht`s zur Artikelserie

Es bleibt nur zu hoffen, dass Herr Giamblanco den Mut besitzt seinem Peiniger letzendlich gegenüberzustehen, vielleicht ja sogar die Stärke besitzt ihm ein Stück weit zu verzeihen.
Für diese Gedanken, die Herr Giamblanco heute zu dem Thema hat, gebührt ihm mein größter Respekt und ich weiß wie es ist einen Baseballshläger gegen den Kopf geschmettert zu bekommen. Ich wünsche ihm, dass er trotz dieser einschneidende Erlebnisse auch schöne Momente gefunden hat und finden wird. Weiterhin wünsche ich mir, dass die Gesellschaft endlich aufhört so ein verzerrendes Bild der Skinheadszene und ihrer eigentlichen Vielfalt zu verbreiten.




Kommentare:

  1. "Dieser Mann wurde vor ca. 15 Jahren von einem Rechtsextremen mit Baseballkeule brutal niedergeknüppelt und erlitt dabei schwerste Verletzungen.."


    Hä ?! Wie kommst du darauf,das dieser Grützkopp ein "Rechter" gewesen sein soll ? Ist jetzt eigentlich schon jeder Spacken,der "Ausländer raus" oder "DdD" gröhlen kann,automatisch ein pöhser NPD Anhänger und Nazi-untermensch ?

    Oder ist der nun ein rechter,weil er einen Italiener zusammengeschlagen hat ? Hat der beim draufprügeln vieleicht noch irgendwelche Parolen ala "Siech Heil" gegröhlt ? Ist bekannt ob dieser Typ in der NPD,oder in irgendwelchen phösen (Nazi)-Kameradschaften involviert ist ?


    "Wieder einmal wird der subkulturelle Way of Life, das Wort Skinhead in einen Topf geschmissen mit rechtsradikaler, hemmungsloser Brutalität wehrlosen Menschen gegenüber.
    Ich schäme mich für die Dummbeutel, die die Gesellschaft fälschlicherweise für Skinhead`s hält zutiefst."

    Nein,es ist genau andersrum! Hier wird wiedermal versucht,die tat von diesem Hirnlosen Sozialversager,der Knietief in dieser Kinder-Skinhead-Subkultur drinnesteckt,uns "Nationalen" in die Schuhe zu schieben.


    Da sich dieser Baseballschägerschwingende Klopskopp mit sicherheit,noch niemals an irgendwelchen Aufklärungsaktionen,die vom Nationalen Lager organisiert wurden,beteiligt hat,ist es jawohl sonnenklar,das der weder ein "Rechter" noch ein "Nationaler" ist! Der ist einfach nur ein stinknormaler unterschichtler,aus der Skinhead Szene,der aufgrund seines simplen gemüts,nur seine niederen Triebe ausleben wollte!

    Im übrigen ist das auch vollkommen unlogisch! Ein "Nationaler/Rechter" würde doch niemals einen Italiener,EINEN VERBÜNDETEN zusammenschlagen! Sowas macht bloß der Triebgesteuerte und gewaltgeile Mitläufer-Abschaum!

    AntwortenLöschen
  2. Interessante Ansätze, die Du da vertrittst. "Richtige" Nazis / Rechtsextreme planen ihre Taten natürlich gewissenhafter, professioneller und verfolgen dadurch überhaupt nicht das Ziel ihre Triebe zu befriedigen (...).
    Meinst Du denn, dass der junge Mann, den Italiener auch als solchen zu identifizieren wusste als er seinen Trieben freien Lauf ließ?
    Ich denke nicht, dass dieser Spast in seinem Wahn dazu in der Lage war das zu differenzieren?

    AntwortenLöschen

Keine Beleidigungen!