Mittwoch, 18. Mai 2011

Jugendgewalt - Wohnung von Homosexuellen angegriffen

die Regenbogenfahne Symbol für Homosexualität
Berlin, Kreuzberg, trotz des Tages gegen Homophobie, der am 17.Mai begangen wurde oder gerade deshalb ist es in Berlin, in der Nacht zum 17. zu einem (vergleichsweise harmlosen) Übergriff auf einen 55jähigen Homsexuellen gekommen. Zunächst wurde der Mann bei Betreten seines Wohnhauses mit schwulenfeindlichen Sprüchen beleidigt, wenig später schmissen dieselben Täter mit einem Pflasterstein eine Scheibe der Wohnung des Mannes ein, der Mann blieb unverletzt, die Kripo ermittelt und geht von einem Tatmotiv aus "Hass gegen Homosexuelle" aus. Immer wieder kommt es in Berlin (und überall anders) zu gewalttätigen Übergriffe auf (klar zu erkennende) Minderheiten wie Schwule, Juden, Obdachlose, erst in den letzten Tagen wurde ebenfalls in Berlin ein "schwules Pärchen" von einem Einzeltäter (wie man so schön schreibt) angegriffen und mit Faustschlägen traktiert, auch (vermeintliche) Juden werden immer öfter Opfer brachialer Gewaltauswüchse, doch nicht, wie vielleicht auf der Hand liegen würde, durch Neonazispacken, sondern durch Menschen mit Migrationshintergrund und antijüdischer, antiisraelischer Einstellung (welche natürlich verbal argumentativ aufgrund von Mangel an Selbstbewusstsein und sprachlicher Gewandheit nicht vertreten werden kann und deshalb lieber die Faust, der Schuh, das Springmesser oder die Knarre genutzt wird).
Aufsehen erregte auch ein Fall, bei dem ein in Berlin lebender staatenloser Libanese in der U-Bahn Personen mit einer abgebrochenen Flasche bedroht und fragte "Bist Du Jude?". Ähnliche Vorfälle werden seit einigen Jahren auch aus anderen deutschen Großstädten wie Hamburg oder Frankfurt/Main gemeldet, wo u.a. an U-Bahnstationen in einigen Stadtteilen sogenannte "No-Gay-Areas" proklamiert werden. Verstärkt werden im Internet auch Hassvideos und Hasslieder verbreitet, in denen Islamisten zu Gewalt gegen Juden und Homosexuelle aufrufen. Einschlägige "Prediger" in islamistischen Staaten und auch in der arabischen Autonomiebehörde (PA) bezichtigen immer wieder Israel durch die rechtliche Gleichstellung von Homosexuellen "gezielt die Sünde der Homosexualität und die Verbreitung von Aids zu fördern, um die Muslime zu vernichten."
Im islamistischen Iran unter dem Mullah Regime, welches seid 1979 im Iran an der Macht, müssen Homosexuelle über 14,7 Jahren, dei denen vermutet wird, dass sie homosexuelle Handlungen begangen haben, immer mit dem Henker rechnen, so auch diese 3 sehr jungen "Tatverdächtigen", sie wurden beschuldigt, im Alter von 16 (!!!) Jahren homosexuelle Handlungen aneinander verrichtet zu haben und sie wurden 2009 dafür hingerichtet. Der Islam in Anlehnung an die Scharia ist todbringendes Gift für jede andere Kultur und Minderheiten wie Hippies, Homos, Punks, Behinderte, Transen, ..., ..., die sich jetzt vielleicht noch stark machen für eine Gleichberechtigung des Islam, werden als erstes unter den extremistischen menschenunwürdigen Vorstellungen von Leuten wie Pierre Vogel leiden.





Dieses Video zeigt eine Slideshow der erwähnten Hinrichtung 2009 im Iran.

Kommentare:

  1. Danke für diesen Beitrag. Schlimm ist das alles..über diesen Pierre Vogel habe ich erst vorgestern einen Bericht gesehen, ich kannte diesen adipösen Spinner vorher gar nicht. Den werde ich demnächst hinrichten.

    Das Lied finde ich schön...ernsthaft, hat was...

    AntwortenLöschen
  2. Schwule sind cool. Juden...naja kenne auch keine?! Aber Islamisten finde ich nicht gut. Aber ich wäre wohl auch übelst sauer, wenn mein Gott so scheisse wäre. Unser Gott macht unser Land fruchtbar etc. und schaut euch deren Wüsten an!

    Außerdem finde ich es absolut ekelhaft Menschen aufgrund ihrer sexuellen Einstellung hinzurichten. Habe das Video nicht angesehen, weiß aber, dass es geschmacklos und falsch ist.

    Ich hoffe eines Tages wird mal aufgeräumt in der Welt, sodass all die bösen Jungs und Mädchen endlich vom Erdboden getilgt werden.

    AntwortenLöschen
  3. @ ARKA: "Aber ich wäre wohl auch übelst sauer, wenn mein Gott so scheisse wäre. Unser Gott macht unser Land fruchtbar etc. und schaut euch deren Wüsten an!"

    omg ey, hab ich gelacht ;)

    AntwortenLöschen
  4. Ist doch die pure Wahrheit. Du kannst das auf allen Bereichen des Lebens anwenden wenn du vergleichst. Gemeint ist also nicht nur das Ackerland.

    AntwortenLöschen
  5. Katastrophe diese islamische Welt, leben noch im Mittelalter und lassen es zu das so religiöse Eiferer und Spinner wie Pierre Vogel ihre Kultur in den Dreck ziehen, Koran??? hahaha...

    AntwortenLöschen
  6. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle.“

    (Maria Böhmer, CDU, Beauftragte der Bundesregierung für Integration,)

    AntwortenLöschen

Keine Beleidigungen!