Montag, 9. November 2015

auch das noch: Mann legt mehrere tausend Euro in ein falsches Auto

In Prackenbach (Bayern) ist es zu einem skurrilen Zwischenfall gekommen. Ein Mann hob von seiner Hausbank mehrere tausend Euro ab, er plante eine Urlaubsreise. Nachdem der Mann das Geld abgehoben hatte, holte er noch verantwortungsbewusst Kontoauszüge und verließ die Bank. Der Mann, wohl in Gedanken versunken, lief zu dem Auto, welches auf dem Parkplatz stand, den er üblicherweise nutzt, stieg ein und legte Geldbörse und Auszüge auf den Beifahrersitz und bemerkte, dass er seinen Zündschlüssel nicht fand, er nahm an, dass er diesen in der Bank vergessen hatte, verließ das Auto wieder und ging in die Bank zurück, während der Schlüsselsuche sprach ihn eine Bekannte an, ob er sich ein neues Auto gekauft hätte. Er fand seinen Schlüssel und langsam dämmerte es dem zukünftigen Urlauber (...).



Als er die Bank wieder verließ war geparkter Wagen auf und davon. Der Mann fährt eigentlich einen A-Klasse Mercedes, welcher um die Ecke geparkt war. Er legte sein Hab und Gut tatsächlich in einen VW-Golf, lediglich die Farbe der beiden Autos ist. Der Golf Fahrer war mithilfe der Polizei schnell ausgemacht, bestritt jedoch, irgendwelches Geld gefunden zu haben.

Das kann passieren, wenn man mit den Gedanken schon am Strand im Urlaub liegt. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Keine Beleidigungen!